Schäfchenzählen im Werk3 – Lesebühne macht Bestandsaufnahme (27.03.2014)

Soll und Haben – das ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint! Da wollen Mann und Frau sehr wohl vom Soll ins Haben wechseln, strengen sich an und träumen sich die Welt zusammen, die aber kommt dann eher nicht in den Bestand!

Was aber ist auf der Habenseite? Was ist im Bestand und was hat Bestand und kann bleiben?

Diesen und anderen Fragen widmen sich die Akteure und die Zuschauer der Schweriner Impro-, Singe- und Lesebühne “Ministerium für Satz, Bau und Zeichen” am Donnerstag, 27. März, ab 20:30 Uhr im Werk 3, der kleinsten, aber feinen Spielstätte des Mecklenburgischen Staatstheaters.

Was zählt? Wer zählt hier überhaupt? Und wer wird gezählt?

Schäfchen sind schon einmal dabei, soviel scheint sicher. Und Sie, liebe Leser und Lesebühnenfreunde zählen auch. Wir zählen auf Sie. Und wenn Sie eines im Bestand haben, bringen Sie doch bitte ein Schäfchen mit!

27. 3. 2014 – werk3 Schwerin – Karten im Vorverkauf der Theaterkasse oder abends vor Ort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.