MfSBZ in Action

Nächster Auftritt: 15. November, ab 20.30 Uhr bei der monatlichen Bürgersprechstunde im Werk 3

Auch Beamte müssen Samstags mal ran! Wenigstens gibt es Wochenendzuschlag, freuen sich die Ministerialverdammt*innen des Ministeriums für Satz, Bau und Zeichen (www.mfsbz.de) und laden für Samstag, den 15. November, ab 20.30 Uhr zur monatlichen Bürgersprechstunde in das werk3 am Dom.

Erneut kehren Carlo Ihde, Andersen Storm, Wera Dan und Michis Welt ihr Innenleben nach außen, ganz so, wie es jedem aus dem täglichen Büroalltag bekannt ist. Die Impro-Comedy-Lesebühne kann sich immer noch nicht für ein Format entscheiden und muss deshalb mit diesem langen Namen leben.

„Machen wir auch“, sagt dazu Carlo Ihde, der von allen die längsten Wörter kennt und Angst davor hat. Andersen Storm singt sich regelmäßig frei und bringt seine zu heiß gewaschene Gitarre mit. Wera Dan ist nicht nur Quotenfrau, sondern hat auch einen Migrationshintergrund: Sie kommt aus Bayern. Dieser Witz ist platt. Stimmt. Bot sich jedoch an. Sie berichtet von ihren Reisen, von denen Michis Welt als „junge“ Mutter dank schlafloser Nächte nicht einmal träumen kann. Dafür denkt sie. Manchmal auch laut.

Nehmen Sie also Platz, wenn es am 15. November heißt: Willkommen im Ministerium für Satz, Bau und Zeichen! Wir sind hier sofort für Sie da – Moment, bitte…

MfSBZ in Action
Das Ministerium für Satz, Bau und Zeichen im Oktober 2014 im Schweriner Werk 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.