Das neue Lesebühnen-Jahr gibt seinen Einstand.

Neues Jahr – neues Glück. So sagt man sprichwörtlich. Das Online-Wörterbuch Wiktionary weiß: Aussprache [glyk], kein Plural, drei Bedeutungen: [1] sich positiv auswirkender Zufall, [2] das personifizierte Glück, [3] Zustand der (relativen oder vollkommenen) Zufriedenheit.

„Ja, ich will“, sagt die Comedy-Impro-Sing-und-Lesebühne „Ministerium für Satz, Bau und Zeichen“ zum neuen Jahr und zum Glück am Donnerstag, 30. Januar, 20:30 Uhr, im Werk3, der kleinen, aber feinen Spielstätte des Theaters.

Michis Welt, Wera Dan, Carlo Ihde und Andersen Storm geben ihrem Jahreseinstand wie immer eine ganz persönliche Note. Und da Glück sich vermehrt, wenn man es teilt, teilen auch Sie, geben Sie Ihren Einstand und nehmen Sie teil an der Beratung des MfSBZ zum Thema „Einstand“.

Die Karten zum Preis von 9 Euro gibt es an der Theaterkasse im Vorverkauf und an der Abendkasse im Werk 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.