Personen, Aufgaben und Themen

Das Minis­te­ri­um für Satz, Bau und Zei­chen bear­bei­tet viel­fäl­ti­ge Auf­ga­ben und The­men der Kunst, des Lebens und der Lebens­kunst. Eigent­lich lässt sich unse­re Arbeit für Sie auf einen Nen­ner brin­gen: gute Unter­hal­tung!

Ihre gute Unter­hal­tung ist unser Pro­gramm!

Das ist mal ein Claim! Ori­gi­nell ist der lei­der nicht. Aber Ori­gi­na­li­tät ist ja auch schon kein Fern­seh­pro­gramm und das bekom­men Sie bei uns ja auch nicht. Apro­pos bei uns: Das Minis­te­ri­um für Satz, Bau und Zei­chen betraut mit wech­seln­den Geschäfts­be­rei­chen fol­gen­de Per­so­nen:

wpid-20130919_213845.jpg

Michi
steht ger­ne vor­ne, aber lie­ber nicht oben. Sie ver­fügt über das, für freie Jour­na­lis­ten so wich­ti­ge, gesun­de Halb­wis­sen in vie­len Berei­chen, singt laut - nicht unbe­dingt rich­tig und wür­de ger­ne ein Instru­ment spie­len. Was sie auch tut, aber nicht kann. Seit sie ihr Pass­wort ver­ges­sen hat, bloggt sie nicht mehr. Wenn’s ihr wie­der ein­fällt, hat sie wahr­schein­lich grad kei­ne Zeit.  Gemein­sam mit ande­ren macht(e) sie sich immer mal wie­der vie­le Gedan­ken, nur dankt es ihr kei­ner. Applaus ist nicht wich­tig - Anwe­sen­heit hin­ge­gen ist Pflicht.

Wera Dan
Die baye­ri­sche Hoch­deut­schi­ko­ne mit Sen­dungs­be­wusst­sein ist vor eini­gen Jah­ren aus ihrem gelieb­ten Frei­staat aus­ge­wan­dert, um beim Auf­bau Ost mit­zu­hel­fen. Sie lan­de­te zunächst in Schles­wig-Hol­stein. Als ihr nach drei Jah­ren bewusst wur­de, dass das gar nicht der Osten ist, zog sie nach Schwe­rin, wo das meis­te schon auf­ge­baut ist. Ihr neu­es Ziel ist nun die baye­ri­sche Lebens­art in Meck­len­burg-Vor­pom­mern fest zu ver­wur­zeln. Dies ver­sucht sie mit Gesang, Tanz und Bier. Zu ihren Spe­zia­li­tä­ten gehö­ren viel reden, enter­tai­nen und Weiß­würschtl aus­zuzln.

Herr Car­lo
gebo­ren in Schwe­rin um es zwecks Stu­di­um in Ros­tock zu ver­las­sen, ist der hei­ßes­te Re-Import seit es ver­un­stal­te­te See­manns­lie­der ins imma­te­ri­el­le Welt­kul­tur­er­be geschafft haben (wer­den). Nach­dem es ihm als Stammin­ven­tar der Ros­to­cker Lese­büh­ne Haus­Le­se und als Tas­ten­kas­per bei Nep­tuns Humor­werk­statt nach etwas Boden­stän­di­ge­rem gelüs­te­te, reiht er sich ein in die Run­de illus­trer Minis­te­ri­el­ler, und mit etwas Glück hat er die ein oder ande­re musi­ka­li­sche Zumu­tung für Sie auf der Pfan­ne.

Iva­lo
ist west­de­li­gier­ter Impro­vi­sa­teur, Bier­spe­zia­list und die All­round­waf­fe wenn es um nutz­lo­ses aber sinn­vol­les Nischen­wis­sen geht. Fährt am liebs­ten Fahr­rad und hat nichts gegen plat­te Wort­wit­ze. Ist auch mit dem Thea­ter ohne Pro­be unter­wegs.
Lei­der hat Herr Iva­lo uns und die Stadt Schwe­rin in der neu­en Spiel­zeit 2013/2014 als Wir­kungs­stät­te ver­las­sen müs­sen und geht neue Wege in alten Län­dern. Wir bedau­ern das sehr und hof­fen auf Gast­auf­trit­te.

Ander­sen Storm
ist ein meck­len­bur­gi­scher Öffent­lich­keits­ar­bei­ter und Ins-Web-Stel­ler, Sänger/Songschreiber, Pod­cas­ter Audio­blog­ger und Lese­büh­nen­autor­dar­stel­ler mitt­le­ren Alters mit Lust auf Meer und neue sowie alt­be­kann­te Wort­spie­le. Er publi­ziert zum Bei­spiel ein pri­va­tes Web­log unter www.bevorichesvergesse.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.